Wie eingreifen

Frage: Bin ich dann eine "Petze"?

Es ist besser, wenn die Gruppe selbst Angreifer stoppt und Schwächere schützt.
Sehr oft passiert dies nicht, oder die Angreifer sind übermächtig oder bewaffnet.
Leiter, LehrerInnen, Aufsichtspersonen oder Vorgesetzte sind verantwortlich für das Wohl ihre Schutzbefohlenen oder Angestellten,
sie müssen eingreifen!
Das können sie aber nur, wenn sie erfahren was läuft. Also muss es ihnen jemand sagen.
Halten alle "dicht", kann das bedeuten, dass die Brutalsten die Gruppe dominieren und ungehindert alle Schwächeren quälen können.

Frage: Soll ich auch schon bei Kleinigkeiten dazwischen gehen?

Bei kleinen Ungerechtigkeiten einzugreifen ist einfacher: Beispielsweise, wenn jemandem etwas zum Spaß weggenommen wird,
Beleidungen fallen oder über Abwesende gelästert wird.
Hier kannst du Zivilcourage üben, wenn die Situation noch ungefährlich ist, kannst dich selbst ein wenig ausprobieren:
Wie fühlt es sich an, wenn ich meine entschlossene Stimme "STOPP" sagen höre – und alle horchen auf?